Kontrollmethoden zur Führerscheinkontrolle

Führen Arbeitgeber eine elektronische Führerscheinkontrolle ein, möchten sie ihre Haftungsrisiken als Fahrzeughalter minimieren. Zudem sollen Fahrer die Führerscheinkontrolle möglichst orts- und zeitunabhängig vornehmen können und damit das Fuhrparkmanagement wesentlich entlasten. Entscheiden Sie sich für ein System, bei dem die Führerscheinkontrolle auf QR-Codes oder Barcodes basiert, sollte der Führerschein des Fahrers durch eine geschulte dritte Person kontrolliert werden, damit Sie als Fuhrparkverantwortlicher rechtlich auf der sicheren Seite sind.

Doch dann geht der größte Mehrwert einer elektronischen Führerscheinkontrolle verloren: Ein Fahrer kann die Führerscheinkontrolle nicht orts- und zeitunabhängig vornehmen, ohne Abteilungsleiter, Pförtner oder sonstige berechtigte Personen in diesen Prozess einbinden zu müssen.

LapID kostenlos testen

Siegel auf Führerschein anbringen

Führerscheinkontrollen mit Identifikationsmedium im Vergleich

Methode

RFID-Chip

Barcode

QR-Code

Schutz vor Duplikaten

Ja

Nein

Nein

Sollte Fahrer Kontrolle selbst initiieren/vornehmen?

Ja

Nein [1]

Nein

Rechtssicherheit

Ja

Eingeschränkt (nur ja bei Sichtkontrolle) [2]

Eingeschränkt (nur Ja bei Sichtkontrolle)

Allgemeiner Methodenvergleich

[1] & [2] Es gibt auch Hologramm-Barcodes, die den „Einbau“ spezifischer Erkennungsmerkmale ermöglichen, die nur durch das menschliche Auge verifiziert werden können. Diese sollen die geschulte dritte Person bei einer Sichtkontrolle zusätzlich dabei unterstützen, gefälschte Barcodes zu identifizieren.

Smartphonebasierte Kontrollen im Fuhrpark

Die smartphonebasierte Führerscheinkontrolle ist für Dienstfahrzeugnutzer besonders praktisch. Orts- und zeitunabhängig initiieren sie die Führerscheinkontrolle mit dem eigenen Smartphone. Wichtig ist, dass ein solches System verlässlich feststellt, ob ein Führerschein im Original zur Kontrolle genutzt wurde. Denn wenn dies nicht der Fall ist, drohen dem Fahrzeughalter Haftungsrisiken.

Apps mit optischer Kontrolle der Sicherheitsmerkmale ermöglichen keine verlässliche Führerscheinprüfung. Bereits mit einer simplen Zeichnung kann dieser Technologie ein echter Führerschein vorgetäuscht werden.

LapID kostenlos testen

Führerscheinkontrolle Driver App Länderauswahl

Führerscheinkontrollen per App / Smartphone im Vergleich

Methode

LapID Driver App

Optische Kontrolle der Sicherheitsmerkmale

Fotokontrolle durch Fuhrparkleiter

Wie erfolgt die Echtheitsprüfung?

Mensch und Maschine prüfen Muster und Hologramme

App sucht nach Mustern

Fuhrparkleiter prüft Fotos

Ist die Echtheitsprüfung verlässlich?

Ja

Nein

Eingeschränkt

Komfort für das Fuhrparkmanagement

Hoch

Hoch

Gering

Rechtssicherheit

Ja

Nein

Eingeschränkt

Allgemeiner Methodenvergleich

Ganzheitliche Rechtssicherheit mit der Nummer #1 am Markt!

Nutzen Sie die Gelegenheit & testen Sie die Führerscheinkontrolle vom Marktführer LapID 30 Tage kostenfrei. Überzeugen Sie sich selbst und finden Sie gemeinsam mit unserem Team die passende Lösung für Ihren Fuhrpark, individuell auf Sie und Ihre Anforderungen zugeschnitten.

Ihr Testpaket beinhaltet u.a.:

  • Testmöglichkeit der LapID Kontrollmethoden, egal ob LapID Siegel, Driver App oder Manager App.
  • Individuelle Beratung durch das LapID Team, passend für Ihren Fuhrpark.
  • Persönlicher Support während des gesamten Tests.



Die LapID Kontrollmethoden

LapID bietet Fuhrparks drei miteinander kombinierbare Methoden zur Führerscheinkontrolle an. Damit kann jeder Fuhrpark die für ihn passende Lösung auswählen. Wie folgt:

  • Kontaktlose Führerscheinkontrolle: Fahrer kontrollieren ihren EU-Kartenführerschein eigenständig mit ihrem Smartphone.
  • Stationsgebundene Führerscheinkontrolle: Fahrer kontrollieren ihren Führerschein (alle Arten von Führerscheinen), auf dem ein passives RFID-Siegel angebracht ist, an einer von über 1.200 Prüfstationen in Deutschland oder an einer eigenen Inhouse-Prüfstation.
  • Sichtgestützte Führerscheinkontrolle: Eine autorisierte Person (z. B. ein Pförtner) führt mit der Manager App Kontrolle des Führerscheins (alle Arten von Führerscheinen) durch.

Die LapID Führerscheinkontrolle wird darüber hinaus kontinuierlich verbessert. Hierbei liegt der Fokus auf der Weiterentwicklung der App-Kontrollmethoden und auf der Erweiterung der Akzeptanz weiterer länderspezifischer Führerscheine. Dadurch bietet LapID auch für dezentral organisierte Fuhrparks über die Ländergrenzen hinaus eine sichere Lösung zur Führerscheinkontrolle.

LapID kostenlos testen

Blog
Methoden der elektronischen Führerscheinkontrolle im Vergleich
Führerscheinkontrolle mit der Driver App
Blog
Entwicklungsstufen der Führerscheinkontrolle per Smartphone
Download
Methodenvergleich Führerscheinkontrolle

Ihre Vorteile mit LapID

Icon rechtliche Absicherung
Zweifelsfreie Rechtssicherheit
Wir sind der einzige Anbieter, der einen durchgängigen Manipulationsschutz nachweisen kann.
Marktführer mit großer Erfahrung
Über 4.000 Kunden mit über 400.000 Nutzern vertrauen uns!
Icon Datenschutz
Überprüfter Datenschutz
Wir sind der einzige Anbieter, bei dem ein regelmäßiger Datenschutz-Audit durchgeführt wird.
Icon persönlicher Support
Persönlicher Support
Für den bestmöglichen Support setzen wir auf ein geschultes Team im Haus, welches Ihnen persönlich und kompetent zur Seite steht.
Icon flexible Kombinationsmöglichkeiten
Ganzheitliche Lösung
Mit kombinierbaren Kontrollmethoden können wir jeden Fuhrpark abbilden. Per API ist unsere Führerscheinkontrolle in jedes andere System integrierbar.
Icon Zeitersparnis
Hoher Komfort für Nutzer
Wir bieten eine intuitive Verwaltungssoftware für Fuhrparkleiter und eine einfache und schnelle Durchführung für Fahrer.

Fragen & Antworten zur Führerscheinkontrolle

Stellt ein Arbeitgeber seinen Mitarbeitern Dienstfahrzeuge zur Verfügung, müssen die Führerscheine der Mitarbeiter regelmäßig kontrolliert werden. Rechtliche Grundlage dafür ist insbesondere Paragraf 21 des Straßenverkehrsgesetzes.

Mehr zu den rechtlichen Grundlagen der Führerscheinkontrolle:

Warum muss eine Führerscheinkontrolle im Fuhrpark erfolgen?

Als Halter von Dienstfahrzeugen ist der Arbeitgeber/ das Unternehmen für die Führerscheinkontrolle im Fuhrpark verantwortlich. Die Halterpflicht kann er jedoch auch an ausgewählte Personen im Unternehmen, wie beispielsweise dem Fuhrparkverantwortlichen, delegieren. Damit geht die Pflicht zur Durchführung der Führerscheinkontrolle an den Fuhrparkverantwortlichen über. Voraussetzung ist, dass der Arbeitgeber die Halterpflicht sorgfältig und nur an geeignete Personen übergeben hat.

Mehr zur Delegation im Fuhrpark gibt es im nachfolgenden Beitrag:

Wie funktioniert eine wirksame Delegation im Fuhrparkmanagement?

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass die Führerscheinkontrolle im Fuhrpark regelmäßig wiederholt werden muss. In welchen Abständen diese erfolgen muss, ist allerdings nicht gesetzlich vorgeschrieben. Laut anwaltlicher Empfehlung sollte die Führerscheinkontrolle mindestens zweimal im Jahr durchgeführt werden. Häufigere Kontrollen sind unter besonderen Umständen sinnvoll – beispielsweise bei bekannten Alkoholproblemen eines Fahrers.

Mehr Infos zur Häufigkeit der Führerscheinkontrolle finden Sie im nachfolgenden Beitrag:

Wie häufig sollte eine Führerscheinkontrolle im Fuhrpark erfolgen?

Führerscheinkontrolle Driver App Länderauswahl

Diese Unternehmen vertrauen bereits auf LapID

Sie möchten mehr über den Einsatz unserer Produkte bei unseren Kunden erfahren? In unseren Storys geben verschiedene Unternehmen Einblicke in die Umsetzung der LapID Lösungen im eigenen Fuhrpark. Hier erfahren Sie mehr:

Kundenstory YNCORIS | Kundenstory Loba | Kundenstory Volksbank Lohne-Mühlen | Kundenstory LöhrGruppe | Kundenstory Bechtle | Führerscheinkontrolle via SAP Integration bei Max Bögl