Fahrerunterweisung via E-Learning - digital & jederzeit einsetzbar

Die Fahrerunterweisung via E-Learning ist die modernste und bequemste Art, Unterweisungen im Fuhrpark durchzuführen. Mit dem LapID E-Learning lassen sich Unterweisungen für unterschiedlichste Fahrzeugtypen bequem in einem System durchführen und miteinander kombinieren. Die Fahrer werden durch ein interaktives Lernmodul mit Ton- und Videosequenzen geführt, so kann die Unterweisung innerhalb kürzester Zeit durchgeführt werden.

Ihre Dienstwagenfahrer werden einmal jährlich internetbasiert im richtigen Umgang mit Fahrzeugen nach UVV unterwiesen. Ein Abschlusstest dient zum Nachweis der erfolgreichen Unterweisung. Das Termin- und Erinnerungsmanagement sowie die rechtssichere Dokumentation erfolgen automatisch durch das LapID System.

Ihre Vorteile mit den LapID Unterweisungen: 

Auswahl aus einer Vielzahl von Unterweisungen aus den Bereichen Fuhrparkmanagement, Arbeitsschutz und Compliance

Miteinander kombinierbare Unterweisungsmodule und mehrsprachige Inhalte inkl. Zwischenfragen oder Abschlusstest

automatische, rechtssichere Dokumentation der Unterweisungen im LapID System



30 Tage kostenlos testen

Nutzen Sie die Gelegenheit & testen Sie die Fahrerunterweisung von LapID 30 Tage kostenfrei. Überzeugen Sie sich selbst und finden Sie gemeinsam mit unserem Team die passende Lösung für Ihren Fuhrpark, individuell auf Sie und Ihre Anforderungen zugeschnitten.

Ihr Testpaket beinhaltet u.a. :

  • Testmöglichkeit der Fahreransicht zur Durchführung der Unterweisung.
  • Individuelle Beratung durch das LapID Team, passend für Ihren Fuhrpark.
  • Persönlicher Support während des gesamten Tests.

Die LapID Fahrerunterweisung für Pkw, Lkw und Dienstrad

Pkw

Lkw

Dienstrad

Modul "Allgemeine Fahrerunterweisung Pkw"

Beschreibung: Die Unterweisung „Allgemeine Fahrerunterweisung Pkw“ richtet sich an alle Beschäftigten, denen Dienstfahrzeuge für berufliche sowie private Zwecke zur Verfügung gestellt werden und die nach § 12 ArbSchG in Verbindung mit DGUV Vorschrift 1 § 4 auf Basis der unternehmensspezifischen Gefährdungsbeurteilung im sicheren Umgang damit zu unterweisen sind.

Im Rahmen der Unterweisung werden z. B. folgende Themen behandelt:

  • Aufgaben vor Fahrtantritt
  • Ladungssicherung
  • Sicherheitsausrüstung
  • Verhaltensweisen während der Fahrt
  • Verhaltensweisen bei Unfällen und anderen unvorhergesehenen Ereignissen
  • Verantwortlichkeiten und Regelungen im Umgang mit dem Dienstfahrzeug

Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch

Dauer des Moduls: zwischen 20 und 40 Minuten

Für Nutzer eines E-Fahrzeugs kann die Fahrerunterweisung Pkw einfach um ein Zusatzmodul ergänzt werden, dass unter anderem auf die Gefahrenquellen, körperlichen Risiken und praktische Sicherheitshinweise im Umgang mit E-Fahrzeugen eingeht.

Kostenlos testen

Modul "Allgemeine Fahrerunterweisung Lkw"

Beschreibung: Die Unterweisung „Allgemeine Fahrerunterweisung Lkw“ richtet sich an alle Beschäftigten, die Lkw bedienen und die nach § 12 ArbSchG in Verbindung mit DGUV Vorschrift 1 § 4 auf Basis der unternehmensspezifischen Gefährdungsbeurteilung im sicheren Umgang damit zu unterweisen sind.

Im Rahmen der Unterweisung werden z. B. folgende Themen behandelt:

  • Rechtliche Grundlagen
  • Eignung zum Führen von LKW
  • Ladungssicherung
  • Pannen, Unfälle und Ordnungswidrigkeiten

Verfügbare Sprachen: Deutsch, Englisch, Polnisch, Rumänisch und Kroatisch

Dauer des Moduls: zwischen 30 und 40 Minuten

Kostenlos testen

Modul "Fahrerunterweisung Dienstfahrrad"

Beschreibung: Die Unterweisung „Fahrerunterweisung Dienstfahrrad“ richtet sich an alle Beschäftigten, die Fahrräder, E-Bikes oder Pedelecs als Arbeitsmittel nutzen und die nach § 12 ArbSchG in Verbindung mit DGUV Vorschrift 1 § 4 auf Basis der unternehmensspezifischen Gefährdungsbeurteilung im sicheren Umgang damit zu unterweisen sind.

Im Rahmen der Unterweisung werden z. B. folgende Themen behandelt:

  • Das Arbeitsmittel „Fahrrad“
  • Gefahren
  • Schutzausrüstung
  • Sichere Arbeitsweise

Verfügbare Sprachen: Deutsch und Englisch

Dauer des Moduls: zwischen 30 und 40 Minuten

Kostenlos testen

Ihre Vorteile mit LapID

Icon rechtliche Absicherung
Zweifelsfreie Rechtssicherheit
Stets aktuelle Unterweisungsinhalte in einem System vereint. Sie müssen sich um nichts mehr kümmern.
Marktführer mit großer Erfahrung
Über 4.000 Kunden mit über 400.000 Nutzern vertrauen uns!
Icon Datenschutz
Überprüfter Datenschutz
Wir sind der einzige Anbieter, bei dem ein regelmäßiger Datenschutz-Audit durchgeführt wird.
Icon persönlicher Support
Persönlicher Support
Für den bestmöglichen Support setzen wir auf ein geschultes Team im Haus, welches Ihnen persönlich und kompetent zur Seite steht.
Icon flexible Kombinationsmöglichkeiten
Ganzheitliche Lösung
Auswahl aus Modulen aus den Bereichen Fuhrparkmanagement, Arbeitssicherheit und Compliance.
Icon Zeitersparnis
Hoher Komfort für Nutzer
Wir bieten eine intuitive Verwaltungssoftware für Fuhrparkleiter und eine einfache und schnelle Durchführung für Fahrer.

Fragen & Antworten zur Fahrerunterweisung

Arbeitgeber, die ihren Mitarbeitern Dienstfahrzeuge zur Verfügung stellen, müssen diese regelmäßig im sicheren Gebrauch dieser Arbeitsmittel unterweisen. Der Hintergrund hierfür ist, dass ein Dienstfahrzeug ein Betriebsmittel darstellt, welches bei unsachgemäßer Verwendung die Arbeitssicherheit gefährden kann. Die Durchführung der Fahrerunterweisung nach UVV (Unfallverhütungsvorschrift) ist für Arbeitgeber gesetzlich verpflichtend: Vor dem ersten Gebrauch muss eine Unterweisung erfolgen und diese muss mindestens jährlich wiederholt werden (rechtliche Grundlagen der Fahrerunterweisung nach UVV: § 12 ArbSchG, § 12 BetrSichV und § 4 DGUV Vorschrift 1, § 35 DGUV Vorschrift 70). Bei einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Missachtung dieser Bestimmungen drohen der Unternehmensführung oder den beauftragten Mitarbeitern im Falle eines Unfalls Bußgelder von bis zu 10.000 Euro sowie ein Regress durch die gesetzliche Unfallversicherung. Die Fahrerunterweisung kann im Rahmen einer Präsenzveranstaltung oder mittels eines E-Learning-Tools umgesetzt werden.

Die Fahrerunterweisung im Fuhrpark wird in der Praxis häufig recht stiefmütterlich behandelt. Dabei wird übersehen, dass es ganz klare gesetzliche Regelungen zur Fahrerunterweisung und den Folgen einer unterbliebenen Unterweisung gibt, die Fuhrparkmanager kennen sollten.

Beitrag: Anforderungen an Fahrerunterweisung und Konsequenzen bei Nichterfüllung

Bei der Übergabe eines Firmenfahrzeugs an Mitarbeiter müssen Vorgaben des betrieblichen Arbeitsschutzes und der Sicherheit eingehalten werden. Hierzu zählen unter anderem die Fahrzeugeinweisung sowie die Fahrerunterweisung. Nachfolgend erläutern wir Ihnen die Unterschiede zwischen Fahrzeugeinweisung und Fahrerunterweisung.

Beitrag: Fahrerunterweisung und Fahrzeugeinweisung: Was ist der Unterschied?

Ja. Für alle Mitarbeiter entspricht die LapID Unterweisung allen Anforderungen. Wichtig ist, dass bei einer Unterweisung über ein E-Learning-Tool ein Mitarbeiter aus dem Unternehmen für eventuelle Rückfragen zur Verfügung steht. Diesen können Sie bei uns ganz einfach im System hinterlegen lassen. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, sofern erforderlich, die Unterweisung durch eigene Inhalte in Form eines PDF-Dokuments zu erweitern. Hier können unternehmensspezifische Informationen zur Unterweisung ergänzt werden.

Zusätzlich sind die Unterweisungsmodule DGUV-zertifiziert und erfüllen somit die vorgeschriebenen Anforderungen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung.

Weitere Bestandteile der LapID Unterweisungen
Mit der elektronischen Führerscheinkontrolle von LapID können Sie auf folgende Funktionen zurückgreifen, die Ihnen die Arbeit im Fuhrparkmanagement erleichtern:
  • Auswahl aus verschiedenen Modulen
    Umfangreicher Modulkatalog aus den Bereichen Fuhrparkmanagement, Arbeitsschutz und Compliance
  • Keine zeitaufwendige Organisation
    Mit LapID sparen Sie sich die Kosten für die Organisation und Planung der Unterweisungen.
  • Hinterlegen Sie eigene PDF Inhalte
    Ergänzen Sie die LapID Unterweisungen um eigene Inhalte.
  • Mehrsprachigkeit
    Inhalte in mehreren Sprachen verfügbar - Übersicht auf Anfrage.
  • zertifizierte Inhalte
    DGUV-zertifizierte Unterweisungsinhalte
  • volle Flexibilität
    Volle Flexibilität durch beliebige Kombinationsmöglichkeit der Module
  • Autom. Erinnerungen
    Mitarbeiter werden automatisch an anstehende Unterweisungstermine via E-Mail oder SMS erinnert.
  • Systemschnittstelle / API
    Das LapID System lässt sich via Schnittstelle an diverse Fuhrparkmanagement-Systeme anbinden. Eine Übersicht unserer Partner stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
  • Automatische, rechtssichere Dokumentation
    Jede Unterweisung wird rechtssicher im LapID System in der Fahrerhistorie dokumentiert und kann jederzeit eingesehen werden.

Diese Unternehmen vertrauen bereits auf LapID

Sie möchten mehr über den Einsatz unserer Produkte bei unseren Kunden erfahren? In unseren Storys geben verschiedene Unternehmen Einblicke in die Umsetzung der LapID Lösungen im eigenen Fuhrpark. Hier erfahren Sie mehr:

Kundenstory YNCORIS | Kundenstory Loba | Kundenstory Volksbank Lohne-Mühlen

Persönlichen Beratungstermin buchen