Frau Schmitt
Ihre Ansprechpartnerin
Frau Schmitt
Tel.: +49 271-48972-10
Mail: [javascript protected email address]
Preiskalkulator

Entlastung durch Automatisierung

Platzhalter weiß

So unterstützen wir Sie

Platzhalter weiß

Warum elektronisch?

Platzhalter weiß

Warum Führerscheinkontrolle?

Automatisieren Sie die Führerscheinkontrolle

Mit der elektronischen Führerscheinkontrolle von LapID sind Sie immer auf der sicheren Seite – und gleichzeitig läuft alles automatisch ab:

  • Fahrer werden automatisch an anstehende Kontrollen erinnert.
  • Fahrer führen ihre Führerscheinkontrolle eigenständig per App oder RFID-Siegel durch.
  • Die Dokumentation der Kontrollen ist rechts- und revisionssicher.
  • Übersichtliche Verwaltung in der LapID Webanwendung.
Vorteile der elektronischen Führerscheinkontrolle

Eine elektronische Lösung bietet viele Vorteile:

  • Nur noch eingreifen, wenn die Kontrolle eines Fahrers ausgeblieben ist.
  • Keine Terminkoordination und kein Papierchaos.
  • Automatische und revisionssichere Dokumentation der Kontrollen.

Mehr als 1.500 Kunden vertrauen auf LapID. Darunter nahmhafte Unternehmen wie Coca Cola, Axa oder IBM. Vertrauen auch Sie dem Marktführer!

RFID-Siegel und Prüfstation von LapID
Grundlagen der Halterhaftung

Ihr Unternehmen stellt Mitarbeitern Dienstwagen oder Poolfahrzeuge zur Verfügung? In diesem Fall sind Sie als Arbeitgeber gesetzlich zur Führerscheinkontrolle verpflichtet:

  • Wird Mitarbeitern ohne Fahrerlaubnis ein Dienstfahrzeug überlassen, haften Geschäftsführung und Fuhrparkmanager persönlich
  • Rechtsgrundlage sind die §§ 21 Abs. 1 Nr. 2 StVG, Abs. 2 Nr. 1 und Nr. 3 StVG.
Unsere Stärken - Ihre Vorteile
Zertifizierter Datenschutz
Überprüfter Datenschutz
Wir sind der einzige Anbieter, bei dem ein regelmäßiger Datenschutz-Audit durchgeführt wird.
Rechtliche Absicherung
Rechtliche Absicherung
Mit LapID werden alle rechtlichen Anforderungen zweifelsfrei und lückenlos erfüllt.
Persönlicher Support
Persönlicher Support
Wir nehmen Ihnen die komplette Implementierung ab. Unser Support-Team steht Ihnen jederzeit zur Seite.
Flexibilität und Komfort
Flexibilität und Komfort
Unsere Verwaltungssoftware für Fuhrparkleiter ist intuitiv. Die Durchführung für Fahrer ist einfach und schnell.
Erfahrener Marktführer
Erfahrener Marktführer
Über 2.500 Kunden mit über 250.000 Fahrern vertrauen LapID seit der Gründung im Jahr 2006.
Ganzheitliche Lösung
Ganzheitliche Lösung
Unsere Lösungen sind für Fuhrparks jeglicher Struktur einsetzbar. Sie lassen sich per API in andere Systeme integrieren.
Dürfen wir Sie entlasten?

Weitere Aufgaben des Fuhrparkmanagers sind meist die Verwaltung des Fuhrparks, das Mobilitätsmanagement, die Zuteilung der Fahrzeuge, die Beauftragung der Wartung und Reparatur von Fahrzeugen, die Überwachung der Versicherungen sowie das Leasing bzw. der Kauf und Verkauf von Fahrzeugen.

Aufgaben sind hier zum Beispiel:

  • Überprüfung der Lenk- und Ruhezeiten
  • Strafzettelmanagement
  • Führerscheinkontrolle
  • Fahrerunterweisung
  • Schichtplanung
  • Routenplanung
  • Ausarbeitung einer Car Policy
Fordern Sie jetzt Ihr individuelles Angebot an



Informationen aus dem LapID Blog
Kontrolle im Flottenmanagement

 

Warum muss eine Führerscheinkontrolle im Flottenmanagement erfolgen?

 

Die Führerscheinkontrolle im Fuhrpark gehört zu den zentralen Pflichten der Halterverantwortung im Flottenmanagement. Eine gesetzliche Regelung dazu gibt es jedoch nicht. Was der Fahrzeughalter im Rahmen der Fahrzeugüberlassung an Dritte zur Führerscheinkontrolle zu organisieren und zu veranlassen hat, ist nirgendwo geregelt. Damit fehlt es an einer „positiven“ Rechtsregelung zur Führerscheinkontrolle.

Warum muss eine Führerscheinkontrolle im Flottenmanagement erfolgen?

Rechtliche Anforderungen Fahrerunterweisung

 

Strafrechtliche Haftung für unzureichende Kontrollen im Flottenmanagement

 

Nicht nur eine unterlassene, sondern auch eine halbherzig durchgeführte Führerscheinkontrolle im Fuhrpark kann wegen der Verletzung von Halterpflichten zur strafrechtlichen Haftung des Flottenverantwortlichen nach § 21 StVG führen. Dies ergibt sich aus einer aktuellen Entscheidung des Amtsgerichts München, mit der ein verantwortlicher Betriebsleiter einer Bäckerei mit rechtskräftigem Urteil vom 21.10.2016 (Az. 912 Cs 413 Js 141564/16) wegen fahrlässigen Anordnens oder Zulassens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe von 1.250 Euro verurteilt worden ist.

Strafrechtliche Haftung für unzureichende Kontrollen im Flottenmanagement

Banner Jetzt zum LapID Webinar anmelden

Ein Auszug unserer Referenzen